Das Kursziel:

Sie erhalten ein grundlegendes Verständnis für die Vorgehensweise von SIX SIGMA, kennen den Ablauf eines Six Sigma-Verbesserungsprozesses und die wichtigsten Werkzeuge. Sie sind in der Lage, SIX SIGMA-Projekte aktiv zu unterstützen.

 

Die Inhalte:

Die wichtigsten Methoden werden anhand von Praxisbeispielen durchgespielt und folgende Phasen (DMAIC) durchlaufen:

 

DEFINE-Phase: Ziel der Define-Phase ist das Verständnis der Ausgangssituation, um die Rahmenbedingungen des Projektauftrages realistisch festzulegen und geeignete Ziele zu setzen.

  • Projekt Charter, -auftrag, -pläne, -Organisation und -Steuerung
  • SIPOC (Prozessdarstellung)
  • Kundenanforderungen verstehen (VOC)

 

MEASURE-Phase: Die zweite Phase beinhaltet die Erhebung der Daten.

  • Daten unterscheiden, erheben und grafisch darstellen
  • Messgrößen erkennen und Messsysteme untersuchen
  • Prozessfähigkeit des Prozesses ermitteln

 

ANALYZE-Phase: In der dritten Phase werden Daten grafisch und statistisch analysiert.

  • Signifikante Parameter und deren Einfluss auf den Prozess erkennen
  • Methoden der Datenanalyse, der Prozessdarstellung und der Risikobewertung (FMEA) einsetzen

 

IMPROVE-Phase: In der vierten Phase wird der Prozess optimal gestaltet, um die vom Kunden geforderten Ergebnisse zu liefern.

  • Lösungsideen entwickeln, auswählen und umsetzen
  • finanzielle Auswirkungen abschätzen
  • Anwendung von moderner Datenanalyse und statistischer Versuchsplanung

 

CONTROL-Phase: In der letzten Phase wird die nachhaltige Wirkung von Verbesserungen überprüft und überwacht.

  • Erkenntnisse und Problemlösungskompetenz mittels Verfahrensanweisungen (SOP)
  • SPC-Regelkarten
  • Controlling
  • Wissensmanagement 

 

Die Teilnehmenden:

Mitarbeitende und Führungskräfte aus Marketing, Vertrieb, Technik, Konstruktion, Einkauf, AV, Fertigung, Qualitätswesen sowie F&E aus produzierenden Unternehmen und Dienstleistungsunternehmen.